Wohin in der Krise?     Wohin nach der Psychiatrie?    


Kriseneinrichtungen mit Übernachtungs- oder Wohnmöglichkeiten   ·   Einzelfall- & ambulante Krisenhilfe

Angesichts der real-exisitierenden psychiatrischen Angebote nehmen wir auch psychosoziale Einrichtungen in unser Verzeichnis auf, die nur teilweise unseren Vorstellungen entsprechen. Die Begrifflichkeit, auch wenn nicht einzeln kenntlich gemacht, ist meist wörtlich übernommen aus den Selbstdarstellungen. Verantwortlich für diese Seite: Peter Lehmann (sofern er noch Webmaster ist). Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

zuletzt aktualisiert am 22. November 2006

Betreutes Einzelwohnen

Sinnvolle und nutzerorientierte Alternativen zur Pflege- und Betreuungsmentalität der herkömmlichen psychosozialen Einrichtungen mit

  • Empowerment-Orientierung (d.h. Unterstützung, um Handlungskompetenz wiederzuerlangen bzw. zu entwickeln) anstelle von Verwahren und Herumschubsen
  • Wertschätzung des Erfahrungsschatzes von Psychiatriebetroffenen und Unterstützung der Selbsthilfepotenziale sowie Mitwirkungsmöglichkeiten von Betroffenen bei einrichtungsinternen Entscheidungen aller Art
  • Ermunterung zur Verarbeitung der Inhalte von Psychosen und Depressionen und Hilfe bei der Verarbeitung traumatischer Erfahrungen in der Psychiatrie
  • Trialog-Orientierung, d.h. Einbeziehung unterstützender Angehöriger, Freunde & Freundinnen sowie Rechtsbeistände
  • Respekierung des Rechts auf freie Arztwahl sowie Zurückhaltung in Sachen Psychopharmaka
  • Respektierung der Privatsphäre, Datenschutz nach außen sowie transparente Einrichtungsstruktur und Aktenführung

Lambsheim (bei Ludwigshafen)


Windhorse
Vor-/Nachteile: Psychiatriebetroffene arbeiten im Projekt mit; ganzheitliches Menschenbild
Adresse & Kontakt: Windhorse Frankenthal e.V. , Postfach 1233, 67242 Lambsheim, Tel. 06233 / 506133, info@windhorse.de
Infoquelle: www.windhorse.de