Information zur Soteria München-Haar

Wir haben bisher wenig direkte (von unseren Mitgliedern) Erfahrungen und wissen einiges nur vom Hörensagen. All das zusammengefasst, kann man von einer gelungenen Verbesserung "normalstationärer" Psychiatrie sprechen, wenngleich ursprüngliche Vorhaben, wie 1-zu-1-Betreuung und Behandlung von akuten Psychosen nicht voll umgesetzt werden konnten. Die Behandlungsmethoden der seit 1 1/2 Jahren bestehenden Soteria wird von Psychiatrie-Erfahrenen gut aufgenommen (soweit wir das mitkriegen, muss man immer dazusagen).

Gottfried Wörishofer, MüPE

18. April 2005