zurück zur Übersicht

 Rundbrief - Online-Sonderausgabe
1.9. - Gedenktag für die Opfer der Euthanasiegesetze

Inhalt

Pressemitteilung vom Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener (BPE) e.V. (pdf, 30 KB)

Pressemitteilung (pdf 48 kB)
Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V. und Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V. -DGSP-

Bildergalerie I

Bildergalerie II

Diese Opfer dürfen nicht vergessen werden! Mahn- und Gedenkveranstaltung Gedenkplatte, Tiergartenstr.4, Berlin 1.September 2007 Von Michael v. Cranach

Grußwort anlässlich der Gedenkfeier am Denkmal für die Opfer der Euthanasie am 1. September 2007 in Berlin Von Pfarrer Klaus-Dieter K. Kottnik, Präsident des Diakonischen Werkes der EKD e. V.

Gedenkwort zur Mahn- und Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus an der Gedenkplatte, Tiergartenstr. 4, Berlin, am 1. September 2007 VonMargret Hamm (Bund der „Euthanasie“-Geschädigten und Zwangssterilisierten e.V.)

Mahn- und Gedenkveranstaltung für die Opfer der Erbgesundheitsgesetze des Nationalsozialismus am 1. September 2007 Von Dr. Hauth Vorsitzende BDK

VORTRAG 1. Sept. 2007, Von Dr. med. Ingrid Munk, Vorstand der ACKPA

Gedenkworte zur Mahnveranstaltung der Opfer der Erbgesundheitsgesetze
Von Eva Straub, Vorsitzende des BApK

Das Vergessen der Vernichtung ist Teil der Vernichtung!
Von Regina Schmidt Zadel, Vorsitzende der APK
1. September Von Günter Storck, Vorstand der DGSP

Grußwort der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)
Von Prof. Dr. med. Michael Seidel, v. Bodelschwinghsche Anstalten Bethel, Bielefeld

T4 – Gedenkveranstaltung, 1.Sept. 2007 Von Martin Marquard, Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung der Stadt Berlin

Berichte

Vor dem Vergessen bewahren! Von Birgit Görres, Dachverband Gemeindepsychiatrie

Wie gut, dass es Menschen gibt, die sich dafür einsetzen, dass die Vergangenheit nicht vergessen wird.
Von Dagmar Barteld-Paczkowski, Reisebericht aus Schleswig Holstein

 

oben 

zurück zur Übersicht