Hurra ! Unser Baby ist da! Als kleine Schwester des Kuckucksnests erblickte die Erste Wiener Narrenfreiheit am 3.1.2005 um 15 Uhr 25 das Licht der Welt. Die Erste Wiener Narrenfreiheit ist eine literarische Jahreszeitung von psychiatriebetroffenen Autoren, die auf Wunsch zahlreicher Kollegen entstanden ist. Mein ganz besonderer Dank gebührt an dieser Stelle Viktor Fritz, der sich als treibende Kraft im Hintergrund meine ganz besondere Anerkennung und Wertschätzung erworben hat.

Die Erste Wiener Narrenfreiheit versteht sich nicht als Konkurrenz oder Gegenbewegung zu Kuckucksnest, sondern als literarische Ergänzung zur langjährigen traditionellen Patientenzeitung, in der bevorzugt qualitativ hochwertige Literatur zu Wort kommt, die bis jetzt noch nicht die Möglichkeit hatte, sich im Kuckucksnest zu profilieren.

Die Erste Wiener Narrenfreiheit besteht aus 22 verschiedenen Autoren, 40 Seiten und ist gegen einen Unkostenbeitrag von 5 Euro bei Herrn Anton Blitzstein, Initiator und Herausgeber der Ersten Wiener Narrenfreiheit, unter der Tel. Nr. +43-(0)6766713806 bestellbar.

Anton Blitzstein


Fenster schließen